Klassik  Jazz
Hannes Löschels Stadtkapelle & Klemens Lendl Im Wirtshaus | Herz.Bruch.Stück CRACK0045 2 CD
In Stock. Immediately available. Shipping till 11 December 2019 Price: 23.98 EURO

Detailed information hide

Format2 Audio CD
Ordering NumberCRACK0045
Barcode9120016850473
labelcracked anegg records
Release date04/01/2018
Release date01/11/2012
Players/ContributorsMusicians
  • Berghammer, Thomas: Trompete, Flügelhorn
  • Bruckner-Weinhuber, Michael: Gitarre
  • Koch, Mathias: Schlagzeug
  • Lendl, Klemens: Gesang, Violine
  • Löschel, Hannes: Klavier
  • Satzinger, Bernd: Bass
  • Soyka, Walther: Harmonika
  • Stirner, Karl: Zither, Gesang
Guest musician
  • Eberle, Martin: Trompete
  • Müller, David: Gesang

Press infoshide

More releases of this artishide

    You may be interested in these titles toohide

      Description hide

      Die Doppel-CD beeinhaltet einerseits die Neuauflage der CD „Herz.Bruch.Stück“ und andererseits bisher unveröffentlichten Aufnahmen unter dem Titel „Im Wirtshaus“, auf der Klemens Lendl Lieder von Franz Schubert singt. Beiden gemeinsam sind die wunderbaren Arrangements von Hannes Löschel und die grandiose Umsetzung durch Klemens Lendl, bekannt durch „Die Strottern“, gemeinsam mit der Hannes Löschel Stadtkapelle. „Herz.Bruch.Stück“, bereits 2006 auf dem Label „loewenherz“ erschienen, war in der Erstauflage rasch vergriffen. Die Stücke – u.a. Lieder und Zitate von Lehar und Schubert, alte Wiener Volkslieder, Instrumentalstücke aus den „Kremser Alben“ – thematisieren die Lebens-reise von der Hochzeit bis ins Grab. Hannes Löschel gelingt es mit seinen Eigenkompositionen und Arrangements die Grenzen zwischen Wiener Musik, Kunstlied und freier Improvisation aufzuheben. Das erfolgreiche Projekt, aus Kunst- und Volkslied eine neue Stilform zu schaffen, wird auf der zweiten CD „Im Wirtshaus“ – Klemens Lendl singt Schubert bekräftigt: 10 Lieder aus der „Winterreise“ von Franz Schubert haben Hannes Löschel und Musiker der Stadtkapelle arrangiert und Klemens Lendl interpretiert sie in berührender Weise: Weit entfernt vom klassischen Kunstgesang, aber im Sprachklang der Wiener Wirklichkeit kann man sich den bedrückenden Texten von Wilhelm Müller nicht entziehen. Die vielfältige Besetzung der Stadtkapelle bietet die Möglichkeit, neue Klangwelten zu erschaffen, die Schuberts Musik ganz selbstverständlich erschließen. Dies gelingt durch Vermischung von Elementen der klassischen Musik, der Volksmusik und der freien Improvisation. So werden die Lieder einem Publikum zugänglich, dem das Kunstlied bislang vielleicht noch fremd war. Die drei abschließenden Bonus-Tracks sind Live-Aufnahmen von „Die Nacht“ und „Warum“ aus der CD „Herz.Bruch.Stück“ sowie „Erdbeermund“, eine Komposition von Hannes Löschel nach einem Gedicht von Paul Zech aus „Die lasterhaften Balladen und Lieder des Francois Villon“.

      Tracklist hide